Reisser menu Reisser Notenshop

Historie

Gegründet am Nikolaustag 6. Dezember 1874, einem Sonntag, in Ulm / Donau durch Instrumentenmacher Christian Reisser und wird seither in der 5. Generation als Familienbetrieb geführt. Insbesondere nach dem 2. Weltkrieg Ausweitung zu einem der größten Musikfachgeschäfte in Deutschland mit 8 Filialen. 1974 Übernahme des Musikhauses Schellenberg, Trier. Das ehemals renommierte Fachgeschäft im Trierer Raum wird als Filiale der Christian Reisser, Ulm, weitergeführt und ausgebaut.

1983 übergab der alleinige Inhaber Werner Nonnenberg seine Trierer Filiale an seinen langjährigen Mitarbeiter und Geschäftsführer Georg Kern. Seither Fortführung als eigenständiges Trierer Musikhaus, Schwerpunkt Klaviere, Flügel, Sakralorgel, Digitalpianos und Noten. Im Laufe der Jahre entwickelt sich der Betrieb zu einem der führenden Musikfachgeschäfte in der hiesigen Region.